Zusammen sind wir besser

Feb 24 2018

2018-02-24-1634

„Wenn du schnell gehen willst, geh allein.

Wenn du weit gehen willst, geh mit anderen.“

Afrikanisches Sprichwort

Zum Thema Entwicklung (Selbst Team Organisation) hier einige Sätze aus der kleinen Geschichte von Simon Sinek (München 2017):

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

myway im Karma Kultur Gemeinschaftsgarten

Feb 22 2018

Versteckt ein Gemeinschaftsgarten zwischen Richardplatz 3K und Treptower Straße. Hier Wandel, Aufbau, Umbau, Aneignung, Bürgersinn, Wildnis, Freiland, Zwischenraum. Rundherum Architektur und Stile aus verschiedensten Zeiten und Kulturen. Mauern und Durchgänge zum alten Böhmischen Dorf.

2018-02-18-1453

Fotos und copyright Andreas Schönefeld, Feb. 2018

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

Moderne Flüchtlingspolitik 1737 in Rixdorf

Feb 18 2018

Auf Einladung von Friedrich Wilhelm I durften ab 1737 in Rixdorf verfolgte böhmische Protestanten ansiedeln. Es entstand Böhmisch-Rixdorf.

AJS_2146

Fotos 18.2.2018, copyright Andreas Schönefeld

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

Richardplatz in Rixdorf

Feb 18 2018

Der Richardplatz ist der alte Dorfplatz/Dorfanger Rixdorfs.

1973 wurde mit Ansiedlung böhmischer Protestanten das Dorf in Böhmisch-Rixdorf und Deutsch-Rixdorf geteilt.2018-02-18-1443

Fotos 18.2.2018, copyright Andreas Schönefeld

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

Bürgerbeteiligung !? Wandel am Böhmischen Platz in Rixdorf

Feb 18 2018

„myway“. Bürgerbeteiligung, Wandel und Verdrängung.

Am Böhmischen Platz in Rixdorf, in Pretty Neukölln an einem Sonntag Morgen:

AJS_2116

Fotos 18.2.2018, Copyright: Andreas Schönefeld

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

myway in Pretty Neukölln Rixdorf

Feb 17 2018

Im November (2017) bin ich nach Rixdorf in Berlin-Neukölln gezogen und wohne jetzt im Böhmischen Dorf zwischen der Sonnenalle und der Karl-Marx-Straße.

Der Berliner Bezirk Neukölln gehört mit 328.000 Einwohnern zu den zwanzig größten Städten Deutschlands. Hier werden 165 Sprachen und Kulturen gelebt. Im verdichteten Nord-Neukölln wohnen gut 14.000 Einwohner auf einem Quadratkilometer. In den 80er Jahren wohnte ich  schon einmal hier, in der Karl-Marx-Straße.

„myway“ dokumentiert meinen Weg, meine Wege durch Pretty Neukölln, meinen Blick, meine Sicht, meine Interpretation, meine Haltung, aber auch meine Art, Sichtweise, meine Vorlieben, Plätze und Orte. Den vielen bunten Lebensweisen der Menschen hier begegne ich auf meinem Weg.

2018-02-16-1338

Fotos 16./17.2.2018, copyright: Andreas Schönefeld

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

Freiwilliges Jahr Beteiligung

Aug 29 2017

„Wir können es besser!“

Acht junge Leute, haben gerade ihr Freiwilliges Jahr beendet und planen Ende 2012, ein eigenes viel besseres Freiwilliges Jahr auf die Beine zu stellen.

Sie haben es geschafft, haben viele begeistert, sie sind ein ganz tolles, vielseitig kompetentes Team. Heute arbeiten (meist ehrenamtlich) 18 junge Menschen für die Ideen eines Freiwilligen Jahres Beteiligung. Seit drei Jahren, seit 2014 haben sie schon in Berlin junge Menschen begleitet und das Freiwillige Jahr Beteiligung etabliert. Die Anliegen der Jugendlichen im Freiwilligen Jahr stehen im Mittelpunkt. Ihr Engagement, ihre Fragen, ihr Suchen, ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ideen, aber auch Sorgen, Nöte und Klagen stehen im Mittelpunkt. Aus dieser eigenen Suche heraus, „wer bin ich und warum bin ich hier?

wer bin ich? warum bin ich hier?, Foto Andreas Schönefeld

wer bin ich? warum bin ich hier?, Foto Andreas Schönefeld

entsteht das Engagement für Bildung, Partizipation und Demokratie. Dieser demokratische Ansatz macht das Erfolgsrezept dieser jungen Truppe und Bewegung aus. Beispielhaft dafür sind eigenen, einsatzstellenübergreifende Projekte oder selbstorganisierte Bildungstage. Das Berliner Team und ihr Freiwilliges Jahr sind ein Leuchtturm, beachtenswert und förderwürdig.

Gestern war das offizielle Abschlussfest und die Zertifikatübergabe an die vierzig Freiwilligen, die ein Jahr lang sich in vielen Berliner Schulen, Vereinen und Einrichtungen engagiert haben. Gemäß dem Motto Aufstehen, Mitreden, Gestalten sprach der Abend für sich. Es gab  Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

Plakat Zusammenarbeit und sich einmischen

Aug 15 2017

mitwirken, Andreas Schönefeld

Hier ein großes Plakat als PDF zum Thema Zusammenarbeit, Partizipation, Teilhabe, Einmischen.

Zur freien Verfügung unter Nennung der Autorenschaft Andreas Schönefeld

Plakat Zusammenarbeit, copyright Andreas Schönefeld

einmischen, Andreas Schönefeld

1-AJS_1881, Andreas Schönefeld

Schreib mir eine Nachricht

zusammenarbeiten und sich einmischen

Aug 14 2017

Ich mische mich ein!

Ich engagiere mich.

Ich will zusammenarbeiten.

Ich fordere mehr Zusammenarbeit.

Sich einmischen in die persönlichen Angelegenheiten – das ist Demokratie!

Hier Skizzen zum großen Wortfeld  Zusammenarbeit, Partizipation, Teilhabe, Einmischen.

(alle Skizzen und Fotos: Andreas Schönefeld)

1-AJS_1881 Andreas Schönefeld

2-AJS_1895, Andreas Schönefeld

3-AJS_1894, Andreas Schönefeld

4-AJS_1894, Andreas Schönefeld

5-AJS_1899, Andreas Schönefeld

6-AJS_1885, Andreas Schönefeld

7-AJS_1926, Andreas Schönefeld

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

Was ist eigentlich Partizipation? Partizipation ist Zusammenarbeit. Wider die Beschönigung und Verschleierung durch den Beschwerdebegriff

Jul 19 2017

Mein Name ist Andreas Schönefeld und ich nehme jetzt die Begriffe „Partizipation“ und „Beschwerde“ auseinander, damit wir es einfacher haben.

 

Was ist eigentlich Partizipation? Partizipation ist Zusammenarbeit. Wider die Beschönigung und Verschleierung durch den Beschwerdebegriff

Klage, Klagerechte ermöglichen, Andreas Schönefeld

Klage, Klagerechte ermöglichen, Andreas Schönefeld

[Vortrag oder auch „Wissensdusche“ Andreas Schönefeld, Münchener Kita-Kongress „KaleidoPäd- Selbstbestimmtes Lernen vom 18.07.2017 in der Alten Kongresshalle München] Vortrag als PDF: Partizipation ist Zusammenarbeit Vortrag München 18.7.2017 mit Arbeitsblatt, Andreas Schönefeld

 

Selbstbestimmt, lernend sind wir auf der Suche: Wer bin ich? Warum bin ich hier? Wir sind auf der Suche nach Sinn, Entfaltung, Selbstführung und Ganzheit.

Wie geht das? Wir mischen uns ein in unsere persönlichen Angelegenheiten, mit unseren Bedürfnissen, Wünschen, Ideen, Sorgen, Nöten, Klagen.

Der eine Aspekt der ZUSAMMENARBEIT, die Klage, wird in Gesetzestexten, in der Fachliteratur und unserer Berufspraxis „Beschwerde“ genannt. Dieser Begriff beschönigt, verschleiert und belastet. Er hat uns im Griff. Unser Denken und Handeln werden durch ihn vernebelt. Gute Zusammenarbeit, gute Arbeit mit Kindern braucht aber klare, für alle verständliche Begriffe. Wir sollten daher von Klage sprechen.

Deswegen fordere ich: Klage statt Beschwerde.

 

Es folgen neun Punkte:

Weiterlesen »

Schreib mir eine Nachricht

« Newer - Older »