Person

darf ich mich vorstellen:

 

Andreas Schönefeld, ich bin 1958 in Aachen geboren, wohne jetzt wieder in Berlin und bin verheiratet.

Pädagoge und Bootsbauer bin ich.

Selbstbildnis   Andreas Schönefeld

Andreas Schönefeld

 

Seit September 2017 arbeite ich wieder in einer Kita in Berlin-Kreuzberg. Vier Jahre lang arbeite ich zuvor als “Lernbegleiter” an der Freien Schule Charlottenburg  (eine Alternativschule ohne Klassen, Stundenplan, Noten, Zeugnisse, Strafen – alle Lehrer und Pädagogen nennen sich bewusst “Lernbegleiter”) in Berlin.

 

Ende 2012 Jahr habe ich eine Ausbildung zum „Multiplikator für Partizipation in Kindertagesstätten“ nach dem Konzept „Kinderstube der Demokratie“ in Schleswig-Holstein abgeschlossen.

Logo_KiStu_Multis

Ebenso bin ich Multiplikator für das Konzept “Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita” (2014).

LOGO_MuMidK_Multi

Eine weitere Ausbildung habe ich im Bereich „Sozialmanagement“.

Erziehungswissenschaften, Germanistik, Politikwissenschaften sowie Skandinavistik studierte ich in Regensburg, Tübingen und Berlin mit Abschuss Magister Artium (M.A.).

 

In vielen pädagogischen Bereichen und auf allen Ebenen habe ich gearbeitet. Als Ältester von sieben Kindern begann ich als Kindergruppenleiter mit 15 Jahren pädagogisch zu arbeiten. In Münster-Gremmendorf engagierte ich mich als Kinder- und Jugendgruppenleiter und Gesamtleiter der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, dazu gehörten jährliche Ferienfreizeiten und Internationale Begegnungen. Jahrelang war ich Teamer und Leiter von Sommerfreizeiten für Kindergartenkinder in Berlin-Zehlendorf. Gemeinsam leitete ich eine Tagesgroßpflege in Berlin-Kreuzberg. Ich arbeitete in einer Wohngruppe für Erwachsene mit Handicap in Berlin-Spandau.

 

In Niebüll übernahm ich die Leitung und Geschäftsführung heilpädagogischer Einrichtungen bei der Lebenshilfe, dazu gehörten ein Kindergarten, Frühförderung und Integrationsmaßnahmen in Regelkindergärten. Ich betreute ehrenamtlich Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur, baute eine Foto-Film-Schule für Kinder und Jugendliche auf. Ich war Mitarbeiter (Springer) in einem Waldkindergarten und fester Mitarbeiter in einem Evangelischen Regelkindergarten in den Bereichen Foto, Film, Kochen, Werken, Bewegung, Natur, Outdoor von 2001-2013.

 

Tätig war ich auch als Geschäftsführer im Tourismusbereich in Nordfriesland.

Als Vorsitzender, Kulturmanager, Veranstalter, Fundraiser des Vereins der Freunde des Richard-Haizmann-Museums für Moderne Kunst in Niebüll wurde dieses Bürgerengagement 2007 bundesweit ausgezeichnet als ein Ort im „Land der Ideen“ durch den Bundespräsidenten.

 

Von 2008-2013 wurde ich zum Vorsitzenden vom Bündnis 90/Die Grünen Niebüll und Region und als Kommunalpolitiker in Niebüll gewählt. Ich habe mich für mehr Kinder- und Jugendbeteiligung in der Kommune eingesetzt. Mehr im Blog der Grünen, den ich geführt und geschrieben habe.

 

Politisch, bürgerschaftlich aktiv war ich immer in irgendeiner Form, in Gremien, als Schülersprecher, …, in der Friedensbewegung, in politischen Aktionen und Kampagnen zum Beispiel gegen geplante CO2-Endlager in Schleswig-Holstein, …, als Blogger auf dem Bürgerportal (www.beste-stadt.net). Dort auch immer wieder zu pädagogischen Fragen und rund um das Thema Partizipation.

 

2013, 2014 und 2015 erhielt ich einen Lehrauftrag zum Thema „Partizipation als Schlüssel zu Bildung in Kindertageseinrichtungen“ an der Fachhochschule Kiel. Mehr dazu auf der Seite Seminar.

 Multiplikatoren-für-Partizipation

Als „Multiplikator für Partizipation in Kindertageseinrichtungen“ begleite ich Kita-Teams bei der Einführung von „Beteiligungsprojekten“ und „Verfassungen“ in ihren Kitas. Ich begleite auch Teams aus dem Bereichen Hort und Heimerziehung. In Schulen ist die Diskussion und Einführung von mehr Demokratie noch nicht richtig angekommen. Daher freue ich mich, schon ein Schulkollegium bei der Einführung einer “Verfassungen” in ihrer Schule begleitet zu haben. Mehr dazu auf der Seite Fortbildung.

Ich arbeite auch als Moderator in den Bereichen der „Kinder- und Jugendbeteiligung“ in Organisationen und Einrichtungen und auf kommunaler Ebene. Mehr dazu auf der Seite Moderation.

Wollen Sie einen Fachtag oder Workshop zum Thema Partizipation, Beteiligungsverfahren, Beschwerdeverfahren, Organisationsentwicklung, die Weiterentwicklung der eigenen Einrichtung, …, dann komme ich gerne. Mehr dazu auf der Seite Workshop.

 

Mehr dazu gerne persönlich unter: 030 – 7 49 200 38 oder 01573 – 93 47 217

siehe auch ein Porträt im “Nordfriesland Tageblatt” vom 18.06.2013: Einmischen und sich engagieren. Andreas Schönefeld zieht zum Abschied Bilanz.

Andreas Schönefeld

Andreas Schönefeld

Multiplikator für Partizipation, Fotos: Kari Bischoff-Schiefelbein

Multiplikator für Partizipation, Fotos: Kari Bischoff-Schiefelbein

 

No responses yet

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.