Wolf & Waldkauz. Eine Wildnisschule entsteht

Wandlung ist der Herzschlag des Lebens

Lebe Dein Leben achtsam und kraftvoll

Da, wo Du bist: wild und frei

frei und verbunden

Foto: Andreas Schönefeld

Wir haben eine Wildnisschule und füllen sie mit Leben

Wildnisschule Wolf & Waldkauz

Andreas Schönefeld – Corinna Thiesen – Aurel Wannig

Gründungsteam der Wildnisschule Wolf & Waldkauz, Andreas Schönefeld, Corinna Thiesen, Aurel Wannig, Foto Andreas Schönefeld

Unsere Vision

Wir sind die Natur. Wir sind Wildnis.

Wir sehen die Wildniskultur als Teil der Gesellschaft.

Wir sehen ein Wildnisdorf in der Großstadt, weil wir glauben, dass Wildniss und Naturerfahrung überall zu jeder Zeit möglich sind – auch in der Großstadt.

Wir sehen ein Bildungszentrum für Wildniskultur, Naturerfahrung, Übergangsfeiern und altem Handwerk, weil es uns verbindet.

Wir sehen einen Ort, an dem Fragen willkommen sind, an dem geschürft wird nach den Antworten, den gemeinsamen (gesellschaftlichen) Wegen und Visionen.

 

Hier ein PDF zur Wildnisschule Wolf & Waldkauz. Vision, Werte, Über uns: WWW-Leitbild-1

Wildnisschule Wolf & Waldkauz, Corinna Thiesen, Nansenstr. 12, 12047 Berlin

0176 30 41 88 83,

wildnisschule-wolfundwaldkauz@gmx.de

eine Internetseite befindet sich im Aufbau

No responses yet

Wildnispädagogik

Wunderbar – ich bin noch ganz beseelt.

Jetzt war ich drei Tage in der Wildnis, Freitag Abend bis Sonntag Mittag.

Drei Tage Einblicke in die Wildnisschule Hoher Fläming bei einem Naturmentoring Basiskurs mit Paul Wernicke und mit seinem Kollegen Wieland Woesler von der Wildnisschule Seenland. Und da war dann noch Christian, der in Hessen eine Wildnisschule gründen will, und mit mir acht Wildnissuchende, sechs Frauen und zwei Männer zwischen 20 und 60 Jahren.

Für mich war es eine Erdung, Meditation, Entspannung und Konzentration auf das Wesentliche. Ich war intensiv  in Verbindung mit mir und der Natur/Wildnis. Ein- und Ausatmen. In Resonanz sein. Das eigene Feuer in mir finden.

Foto: Andreas Schönefeld

Foto: Andreas Schönefeld

Wie kleine Tiere haben wir im Wald gelegen, eng beieinander, ganz ruhig, ganz stumm und starr. Den Atmen des anderen gehört, wache Augen. Es war ein Spiel. Wir waren zu viert, ein Clan, durften von keinem gesehen und nicht gefangen werden Continue Reading »

No responses yet