Weiterbildung Wildnispädagogik I mit Wolf und Waldkauz

Mrz 30 2022

Eine Weiterbildung Wildnispädagogik I bietet die sich in Gründung befindende Wildnisschule Wolf und Waldkauz an:

Für uns, Corinna und Andreas, war diese Weiterbildung entscheidend: „Ja, das ist es. So will ich leben und arbeiten!“ Nun gibt es Wolf und Waldkauz und wir wollen Euch unser Glück, die Erkenntnisse und den Geist der Wildnis weitergeben.

Die neunmonatige Weiterbildung Wildnispädagogik I (in sechs Modulen) eröffnet Wege, um Dich intensiv mit der Natur zu verbinden und Teil von ihr zu sein. Du erfährst Methoden, mit denen Du in erster Linie Dich und schließlich andere Menschen auf deren Wegen begleiten kannst. Wildnispädagogik ist eine Lehrweise und Haltung, um die eigene Persönlichkeit, die Natur in einem selbst und anderen sowie eine gute Gemeinschaft spüren und stark werden zu lassen. Wir begleiten Euch gerne dabei und zeigen die Schätze des Wildniswissens und der Wildniskultur. Auf ein herzliches Willkommen bei Wolf und Waldkauz freuen sich Corinna und Andreas.

Suchst Du für Dich, für Deinen Beruf, für Dein Leben mehr Sinn, tiefere Erfahrungen, reicheres Wissen und Können? Willst Du weiter schreiten, vielleicht etwas Neues ausprobieren und wagen? Dann folgst Du vielleicht einer Sehnsucht nach mehr Wildnis, mehr Natur, mehr draußen sein.

Und was wirst Du und werden wir finden? Heimat finden wir. Der amerikanische Schriftsteller Gary Snyder (geb. 1930) sagt: „Wildnis ist nicht eine Ort, den wir besuchen – sie ist unsere Heimat“. In der Wildnispädagogik geht es um tiefere Verbindung mit uns selbst, mit der Natur und der Gemeinschaft, mit dem Großen Ganzen.

Auf dem Weg in die Kunst der Wildnispädagogik werden wir Dich in einer Gruppe von 15-20 Personen sicher begleiten. In sechs längeren Wochenendmodulen werdet ihr über neun Monate lang Wildniswissen ausprobieren und Wildniskultur erleben. Wir vermitteln Dir praktisches und pädagogisches Handwerkszeug, um andere Menschen individuell und in Gruppen bei der Vertiefung ihrer Naturverbindung zu begleiten.


Wildnispädagogik ist Naturmentoring. Diese Lernweise ist uns überliefert von unseren Vorfahren, die viel intensiver mit und von der Natur lebten. So das Motto von Wolf und Waldkauz: „Achtsam und kraftvoll, wild und frei, frei und verbunden“.

Die Mentor*innen, also wir und später Ihr, ermöglichen den Lernenden durch Vertrauen und eigenes Tun, durch Erwecken von Neugier und Inspiration, sich selbst nachhaltiges Wissen anzueignen. Es darf etwas passieren! Da leuchtet was.

Wir wollen vertraut werden mit dem Leben in der Natur. Wir erlernen Wildnisfertigkeiten. Darüber sprechen wir und erzählen uns Geschichten am Feuer.

Schwerpunkte unserer Weiterbildung sind: Gemeinschaft und Redekultur, Zuhören und Sprechen, Spiele und Geschichten, Achtsamkeit und Wahrnehmungsübungen, Feuermachen und Wilde Küche, Leben in der Natur und Naturspiritualität. Dazu gehören Grundlagen in Vogelsprache, Spurenlesen, Orientierung, Scouting, Landschaft lesen, Wildkräuter und ihr Gebrauch. Wir hüten und zeigen die Schätze des Lernens und Arbeitens in Gemeinschaft und des Cojote Teaching. Wir arbeiten nach den vier Prinzipien des Friedensstifters, Innere Frieden, Gute Worte, Einigkeit, Vergebung und Heilung.

Die sechs Module tragen die Titel: Wildnis erleben, Wahrnehmen und Vertrauen, Schmecken und Spuren lesen, Leiten und Begleiten, Gemeinsam unterwegs, Ausrichten und Weitergehen.

Unsere Weiterbildung eignet sich für Menschen, die mit Menschen arbeiten und die Naturverbindung mehr in ihr Leben und in ihre Arbeit integrieren möchten.

Für Pädagog*innen aller Art, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Therapeut*innen, Pflegepersonal, Menschen im Tourismus und Forstwesen, Studierende, Eltern und für Führungskräfte aller Art ist Wildnispädagogik besonders gut geeignet. Sie ist für alle Menschen ab 18 Jahren offen. Im Wesentlichen für diejenigen, deren Herz in der Natur hörbar schlägt, die sich in Gemeinschaft wohl fühlen und eine tiefere Verbindung zu sich und der sie umgebenden Natur mit ihren Lebewesen aufbauen und vertiefen möchten.

Wenn Du Dir unsicher bist, ob diese Weiterbildung passend für Dich ist, melde Dich gern bei uns und wir sprechen miteinander.

Ort / Übernachtung / Sanitäres / Verpflegung

Unser heimeliger, Wildnisplatz ist einsam gelegen, direkt am Silbersee. Er ist eingebettet von Schilf, Eichen, Kiefern, einem Erlenbruch, einem Mischwald, dem Sonnenhügel und dem Schwitzhüttenplatz Silberreiher. Es geht von dort direkt in Wälder, an Felder und zu anderen wunderschönen Seen. Du wirst Wild und deren Spuren beobachten können, denn Nachbarn gibt es dort reichlich und vielfältig. Du wirst die Rohrdommel hören können, Kraniche, Raben, Stare. Die Silberreiher sorgen für Schönheit und Magie. Ruhe lädt ein zur Einkehr und zum sich Einwalden.

Der Platz liegt in Brandenburg bei Gransee. Vom dortigen Bahnhof fährst Du mit dem Fahrrad durch Wälder, an Feldern und Seen vorbei und bist bequem in einer ¾ Stunde am „Silbersee“.

Wie Du magst, kannst Du im eigenen mitgebrachten Zelt, Tarp oder einfach unter dem Sternenhimmel übernachten auf der Wiese oder unter den Kiefern auf den sogenannten Rehbetten.

Der Platz hat Waldtoiletten, eine Wasserpumpe und den See zum Waschen und Baden.

Wir verpflegen uns gemeinsam in der Outdoorküche. An bestimmten Wochenende wird das Kochen für uns übernommen.

An einem Wochenende werden wir im Slavendorf Passentin/Penzlin bei Neubrandenburg sein.

Zertifikat

Die Weiterbildung Wildnispädagogik I wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Voraussetzung für den Erwerb des Zertifikats sind die Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen und ein Praktikum von mindestens drei Tagen bei einer Wildnisschule Deiner Wahl.

Termine

I Wildnis erleben   01. – 04. September 2022

II Wahrnehmen und Vertrauen   13. – 16. Oktober 2022

III Schmecken und Spuren lesen   11. – 13- November 2022

IV Leiten und Begleiten   17. – 19. Februar 2023

(im Slawendorf Passentin)   

V Gemeinsam unterwegs   20. – 23. April 2023

VI Ausrichten und Weitergehen   11. – 14. Mai 2023

 

Leitung: Corinna Thiesen und Andreas Schönefeld

 

Gesamtkosten: 2.190 € (1.549,50 Seminarwert + UVP 640,50 )

Schreib mir eine Nachricht

Schreib mir eine Nachricht

*